Einsatz „für saubere Sache“

Emden, 31.07.2017

Es ist einer der Höhepunkte jeden Sommers: das legendäre und längst über die Grenzen Ostfrieslands hinaus bekannte Schlickschlittenrennen in der Krummhörn. Am Sonnabend, 19. August, ab 13.00 Uhr treffen sich Akteure und Freunde des matschigen Vergnügens zur inzwischen 34. „Wältmeisterschaft“ am Deich vor Upleward. In diesem Jahr mit von der Partie: die Ostfriesische Volksbank eG.

Sponsor und Wettbewerbsteilnehmer

Die Ostfriesische Volksbank (OVB) zählt dabei nicht nur zum Kreis der Sponsoren, sondern stellt zugleich ein achtköpfiges Team, mit dem sie an den Start geht – Hoffnungen auf vordere Plätze inklusive. Nicht umsonst lautet das Motto der Ostfriesische Volkbank eG: „Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt“.

Freuen sich auf das 34. Schlickschlittenrennen (v. l.): Frank Baumann (Bürgermeister Krummhörn), Rainer Hoffmann (Ostfriesische Volksbank eG) sowie Hendrig Wiltfang und Heinrich Heinenberg von der Touristik GmbH Krummhörn-Greetsiel.

"Schmutziger" Sport für eine saubere Sache

Das unterstrich auch Rainer Hoffmann, Bereichsleiter Privatkunden Emden, beim Pressegespräch gegenüber Hendrik Wiltfang und Heinrich Heinenberg von der Touristik GmbH Krummhörn-Greetsiel, sowie Bürgermeister Frank Baumann. Die OVB unterstützt das diesjährige Schlickschlittenrennen mit 3.000 Euro. Damit wolle sie zugleich den Benefizzweck und das Motto „Schmutziger Sport für eine saubere Sache“ fördern. Ein Teil der Summe kommt dem Verein Leukin und ihrer erstmalig vor Ort stattfindenden Typisierung zu Gute. Die Zuschauereinnahmen fließen auch diesmal wieder unter anderem der Niedersächsischen Krebsgesellschaft und dem Elternverein krebskranker Kinder Ostfriesland zu. Im Vorjahr konnte eine Spende von fast 5.000 Euro überreicht werden.

Eine Veranstaltung - sechs Disziplinen

Die Vorbereitungen für das 34. Schlickschlittenrennen laufen auf Hochtouren. Die Wattschlitten (plattdeutsch: Kreier) sind präpariert für die sechs Wettbewerbe: Aalsprint, Wattfußball, „Wältmeisterschaft“, Wattziehen, Watt’n Achter und schnellster Schlickschlittenfahrer. Mehr als 200 Sportlerinnen und Sportler werden sich in „Plewert“, wie die Krummhörner sagen, mit ostfriesischem Humor und Kampfgeist beteiligen.

Ihre Ansprechpartnerin