Presseinformation

„Eine saubere Sache“

Emden, 06.08.2018

In diesem Jahr kommt es zu einer Schlammschlacht, die sich nicht nur gewaschen hat, sondern auch ihresgleichen sucht.  Es ist der jährlich wiederkehrende Höhepunkt am Deich von Upleward – die „Wältmeisterschaft“. Das über die Grenzen Ostfrieslands hinaus bekannte Schlickschlittenrennen in der Krummhörn startet am Sonnabend, 18. August ab 10.30 Uhr. Diese matschige Tradition wiederholt sich zum 35. Mal - in diesem Jahr wieder mit an Bord: die Ostfriesische Volksbank eG.

Die Ostfriesische Volksbank (OVB) zählt dabei nicht nur zum Kreis der Sponsoren, sondern stellt erneut ein achtköpfiges Team, mit dem sie an den Start geht. Auch wenn bei diesem Event nicht die sportliche Höchstleistung, sondern vielmehr der Spaß im Vordergrund steht, sind die Titel-Ambitionen der OVB-Mitarbeiter sehr hoch.

Das bestätigt auch Rainer Hoffmann, Bereichsleiter Privatkunden Emden, bei der Scheckübergabe an die Organisatoren Heinrich Heinenberg und Hendrik Wiltfang und von der Touristik GmbH Krummhörn-Greetsiel. Die OVB teilt das Motto „Schmutziger Sport für eine saubere Sache“ und unterstützt das diesjährige Schlickschlittenrennen wieder mit 3.000 Euro. Die Erlöse dieser Benefizveranstaltung kommen dabei der Niedersächsischen Krebsgesellschaft, dem Verein Leukin e.V. und dem Elternverein für krebskranke Kinder zugute.

Die Vorbereitungen für das Schlickschlittenrennen laufen auf Hochtouren. Die Kreier (Wattschlitten) sind präpariert, die Disziplinen: Aalsprint, Wattfußball, Wältmeisterschaft, Watt-ziehen, Watt’n Achter und schnellster Schlickschlittenfahrer stehen in den Startlöchern und Watthleten können sich bereits mit Vorfreude auf eine (Schlamm-)Schlacht epischen Ausmaßes vorbereiten.